webentwicklung und hosting powered by indual

Regionale Initiativen

Dr. Goudron

Das Wallis ist geprägt von seiner einzigartigen Handelsgeschichte. Verkehrstechnische Wunderwerke aus verschiedenen Jahrhunderten bspw. am Simplon zeugen davon. In Kombination mit dem reichhaltigen Natur- und Kulturangebot kann sich das Wallis zu einem echten Mekka für Asphalt- Liebhaber entwickeln. Die Idee zielt auf ein massgeschneidertes Angebot entlang der Bergstrassen und auf den Pässen für Oldtimer-Liebhaber, Motorrad-Freaks, Elektro- und Solarfahrzeugkenner oder gar Seifenkistenbauer. Der Briger Ernesto Guglielminetti, Erfinder des Goudron, wäre stolz darauf!

Walliser Quartett

Die Idee basiert auf der Vielfalt an bekannten und vor allem unbekannten Sehenswürdigkeiten im gesamten Oberwallis. Durchdachte Merchandising-Produkte helfen, unbekannte Sehenswürdigkeiten touristisch zu erschliessen. Der Gast wird animiert, die verstreuten Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Eine Produktreihe sind themenorientierte Walliser Quartetts. Mögliche Themen wären: Staudämme, Schluchten, Bozen, Berge, Gletscher, Brücken und Viadukte, alte Walliser Häuser, Bergbahnen, Blumen, Tiere, Wälder, Seen, Brauchtum.

Walliser Eisenbahn-Romantik

Die jüngsten Feierlichkeiten von BLS und MGBahn haben gezeigt: Im Wallis steckt viel Eisenbahn-geschichte. Diese gilt es im Sinn und Geist von «SBB Historic» touristisch zu vermarkten. Die Besichtigung der geschichtsträchtigen Viadukte und Tunnel der BLS-Südrampe, der Brücken und Galerien entlang dem MGBahn-Trassee oder eine Fahrt mit der Furka-Dampfbahn stellt nicht nur für die «Bähnler»-Familie einen interessanten Ausflug dar. Zusätzlich kann die Walliser Bahn-Romantik unter dem Patronat der MGBahn in Form eines Bahnmuseums oder eines Eisenbahnmodell-Museums ein Zuhause finden. Sowohl die nostalgischen Züge als auch eine der grössten Eisenbahnmodell-Sammlungen der Schweiz sind im Wallis bereits vorhanden.

Z‘Hanneli Fii & der Rollibock

Das Wallis ist voll von höchst spannenden Bozengeschichten und Sagengestalten. In vielen Fällen existiert der Originalschauplatz noch heute: Pisür und sein Mörderstein, das Wirtshaus von Hanneli Fii (oder die Ruine), der Mirakelstein von Selkingen, die Brücke zwischen Ernen und Fiesch, das Naterloch oder der Aletsch- und Theodulgletscher. Die Idee ist, diese Tradition nicht in Form eines Events touristisch zu erschliessen, sondern in Form einer Sehenswürdigkeit im Sinn und Geist unserer Sightseeing-Spezialisten aus Grossbritannien (Nessie, Bakerstreet 221b u.v.a.m.).

Walliser Trachten Beauty Contest

Der Trachten Beauty Contest ist ein Event der Gegensätze, der mehrere Me­gatrends miteinander verbindet: Der Trend nach Authentischem, der Trend nach Individualität und Körperkult. Der Event kombi­niert ein traditionelles Trachtenfest mit einem Catwalk in Paris. Models präsentieren sich in Walliser Trachten, kreiert von einhei­mischen Modeschöpfern. Walliser Trachten können und sollen sich bei der jungen Generation zu einem kleinen Hype entwickeln und Trachten-Accessoires zu trendigem Schmuck für den Alltag.

Cholera Fäscht

Die Initiative beabsichtigt die nachhaltige Entwicklung von regionalen kulinarischen Grossevents. An den Events werden typische Walliser Spezialitäten aufgetischt, gefeiert und innovativ weiterentwickelt. Im Rahmen eines Wettbewerbs können Spitzenköche Walliser Spezialitäten neu erfinden. Prämiert wird nicht nur die beste, sondern auch die ausser-gewöhnlichste Cholera. Die Gewinner erhalten die Cäsar-Ritz-Medaille. Die neuen Rezepte können von der Gastronomie in der Region auf der Speisekarte geführt werden.

Swiss Mountain Theatre

Dass jeder zweite 4'000er in Europa im Oberwallis steht, ist ein echter USP. Die wahre Schönheit dieser Bergwelt zu entdecken, bleibt jedoch den Alpinisten vorbehalten. Das will diese Initiative ändern. In Form eines Erlebnisparks im Rhonetal soll das Thema Berg aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und gefeiert werden. Im Zentrum stehen die Berge in einer getreuen Nachbildung im Format von 1:1'000. In einem IMAX kann der Gast mit einem atemberaubenden Air-Zermatt-Rundflug in das Bergerlebnis eintauchen. Daneben gibt es Themenausstel-lungen wie bspw. der Tunnel- und Brückenbau am Berg, Naturkatastrophen, die Entstehung der Alpen und die geologische Vielfalt der Alpen.

Walliser Volksabfahrten

Die Belalp-Hexe ist über die Landesgrenze hinaus bekannt. Weitaus weniger kennen die Allalin-Abfahrt und fast niemand mehr das Gornergrat-Derby, das 1965 letztmals durchgeführt wurde. Diese Initiative will Volksabfahrten im ganzen Oberwallis aufleben lassen und die einzigartigen Skigebiete mit bis zu 2‘400 Meter Höhen-unterschied präsentieren. Ein grosses Volksfest für Breitensportler und Schaulustige. Durch eine kluge Terminplanung und die integrierte Vermarktung kann jede Destination von diesem Event profitieren.

Walliser Themenwochen

Diese Initiative bezweckt eine projektbezogene Zusammenarbeit zwischen Oberwalliser Destinationen, um gemeinsame Eventprodukte anzubieten. Im Fokus stehen Themenwochen wie bspw. Sportwoche, Wanderwoche oder Brauchtumswoche. Die Woche wird als Package inkl. Übernachtung, Personen- und Gepäcktransport angeboten. Der Gast wird jeden Tag an einem anderen Ort übernachten. Jede Destination integriert seine Kernprodukte in das Gesamtpaket.

Mountain League

Das Wallis hat die höchst­gelegenen und schönsten Fussballplätze Europas und mit der Bergdorfmeisterschaft eine wirklich aussergewöhnliche Meister­schaft. Gleichzeitig hält der Boom im internationalen Fussball un­gebrochen an. Die Initiative beabsichtigt dieses Potenzial aus tou­ristischer Sicht zu erschliessen: Sei dies als aussergewöhnlicher regionaler touristischer Sportevent; sei dies eine Entwicklung zu einem internationalen Sportevent oder im Rahmen von Trainings­lagern für internationale Profi-Mannschaften. Gerade die Höhen­lage kann aus sportmedizinischer Sicht interessant sein.  

Der exklusive Walliser Reisepass

Die Vielfalt an Touristenattraktionen im Oberwallis ist gross. Die Initiative beabsichtigt, insbesondere Walliser Brauchtum im Oberwallis als Gesamterlebnis wahrzunehmen. Der Gast kann eine personifizierte Walliser Identitätskarte erwerben, was jedoch an einige Bedingungen geknüpft ist: Er muss eine Tschäggätta-Maska schnitzen, ein Schaf frisieren, einen kleinen Suonen-Abschnitt in Stand stellen, ein Teil einer Trockensteinmauer reparieren, wimden usw. Mit dieser Initiative soll der Gast zu einem stolzen Stammgast und Botschafter des Wallis werden.

Der Walliser Wallfahrtsort

Das Oberwallis besitzt mit seinen 300 zugänglichen Kapellen ein einzigartiges Kulturgut. Bereits jetzt zieht es viele Gäste ins Wallis, um diese Kraftorte zu entdecken. Viele Destinationen haben diesen Trend mit Kapellenwegen gefördert. Was im Oberwallis fehlt, ist der Walliser Wallfahrts- und Pilgerort, ein kleiner Jakobsweg mit einer wundersamen und sagenumwobenen Kapelle am Endpunkt. Die Pilger erhalten an den Kapellen Souvenirs und Fresszettel, urige homöopathische Heilmittel, für ihr Tage- oder Gebetsbuch.

Kontakt

RW Oberwallis AG
Aletsch Campus

Bahnhofstrasse 9c

3904 Naters

Tel.: 027 921 18 88

info@stratos-oberwallis.ch